Tipps zu feinem Haar
Tipps

Tipps zu feinem Haar

Von feinem Haar spricht man, wenn der Durchmesser des einzelnen Haares 0,02 bis 0,04 Millimeter beträgt.

Wie gehe ich mit meinem feinen Haar um?

Pflege

Wenn Sie feines Haar haben – nicht verzweifeln. Sehen Sie es als Herausforderung, dass Beste daraus zu machen. Feines Haar benötigt besondere Pflege und Behandlung.

Waschen Sie ihr Haar so oft wie nötig mit einem milden Shampoo, dass Sie gut vertragen können. Probieren Sie auch Volumenshampoos und andere Volumenprodukte. Zu stark pflegende Produkte machen Ihr Haar zu weich und sind weniger zu empfehlen. Spülen Sie das Shampoo und Kurprodukte immer sehr gut aus. Falls Sie ein Kurprodukt verwenden, den Ansatz aussparen und das Produkt nur auf die Längen und Spitzen auftragen.

Nach der Haarwäsche – die Haare nicht „trockenrubbeln“, sondern die Feuchtigkeit mit dem Frottiertuch aufnehmen und einen Turban binden. Das Reiben der Haare gegeneinander, raut die Struktur unnötig auf.

Haarschnitt

FD_Schere_KammBei feinem Haar ist ein sehr guter Haarschnitt das A und O.
Ein Bob bis kinnlänge ist optimal. Gestuft, kurz und gut geschnitten, ist ebenfalls eine gute Wahl. Tragen Sie Ihre Haare lang, ist dies eine besondere Herausforderung an Sie und ihren Friseur. Eine Frisur mit viel Volumen ist kaum zu realisieren, da die Haare wegen der feinen Struktur und des Eigengewichts flach anliegen (gilt für glattes, feines Haar).
Da feine Haare schneller „splissen“ ist professionelles Spitzen schneiden, bei langem Haar – etwa alle 5 bis 6 Wochen zu empfehlen.

Föhnen

FD_RoundstylerNeigen Sie den Kopf zur Seite und föhnen (nicht zu heiß) am Haaransatz gegen die Wuchsrichtung. Das bringt Stand und Volumen. Für mehr Glanz, ziehen Sie die Haarpartien mit der Bürste vom Ansatz zu den Spitzen.

Sparen Sie nicht beim Preis für eine gute Bürste.
Sie sollte nicht auf der Kopfhaut kratzen und auf keinen Fall einen Metallkörper oder gar Metallstifte haben, da sich Metall zu sehr aufheizt. Bürsten mit Naturborsten in Kombination mit Kunststoff sind eine bessere Wahl.

Farbe & Strähnen

FD_Farbsträhne Da feines Haar besonders empfindlich ist, sollte es so schonend wie möglich, chemisch behandelt werden. Strähnentechniken lassen die Frisur fülliger erscheinen und sind dem Färben gegenüber zu bevorzugen, da wesentlich weniger Haarfarbe auf die Kopfhaut gelangt. Das Ansatz nachfärben fällt auch noch weg ;o)

Warme, dunkle Braun- oder Rottöne bei brünetten Haarfarben und Blondtöne bei helleren Haaren passen gut. Auf keinen Fall mit aggressiver Blondierung* strähnen lassen und wenn möglich ohne Zugabe von Wärme.

* – Es gibt auch spezielle Blondiermittel, die strukturschonender sind.

Lassen Sie sich von ihrem Friseur beraten. Aus langjähriger Erfahrung weiß ich, dass die große Mehrheit der Friseurinnen und Friseure – sehr verantwortungsvoll mit den Haaren ihrer Kundinnen und Kunden umgehen.

Weitere Tipps

  • Schaumfestiger oder Volumenspray auf den Haaransatz – bringt mehr Stand und Volumen.
  • Haare hochhalten oder „kneten“ und Haarspray auf die Frisur sprühen – gibt mehr Fülle.
  • Bei kürzeren Haaren gibt ein mattes, nicht fettendes Haarwachs tolle Effekte und Volumen.
  • Sie können auch Haargel und nicht fettende Haarpasten ausprobieren.
  • Papilloten, Volumenwickler bringen Bewegung in die Frisur.

Fotos © Hans-Peter Dillenberg

Artikel kommentieren